ETTLI Kaffee präsentiert pünktlich zum Pfingstfest mit Genprotect® die neueste Innovation ihrer Nachhaltigkeitsstrategie: Das ETTLI Kaffeesortiment wird ab sofort in einer nachhaltigen Verpackung angeboten. Die dank neuester Genprotect-Technologie vollständig recyclebaren Kaffeetüten im bekannten ETTLI Gold werden nun sukzessive auf dem Markt eingeführt. ETTLI hat diese Verbundfolie aus reinem Mono-Polyethylen-Material für vakuumverpackten Kaffee in Zusammenarbeit mit der Firma O. Kleiner aus der Schweiz entwickelt. Dabei wurde die Aluminiumschicht durch eine Hochbarriereschicht ersetzt. Durch diese veränderte Struktur ist eine Rissbildung, wie es bei der Aluminium-Schicht vorkommt, nicht mehr möglich. Löcher, die ein Entweichen des Aromas zur Folge hatten, können nicht mehr entstehen. So bleibt der Kaffee auch nachhaltig und länger frisch. Der fehlende Metallanteil wird durch vollständig recyclebares Mono-PE ausgeglichen, was bisher einzigartig auf dem deutschen Kaffeemarkt ist.

Recycling leicht gemacht
Auch die zusätzlichen Umweltaspekte wie die Zuführung zum grünen Punkt und die Müllverbrennungsmöglichkeit sind ein weiterer Vorteil dieser neuen Folie. Die Entsorgung findet in Deutschland gemäß Verpackungsgesetz über die Dualen Systeme statt. Die goldigen Verpackungen werden über die Gelbe Tonne entsorgt und von den Dualen Systemen sortiert und recycelt. „Nachhaltigkeit heißt für uns, dass wir mit ETTLI’s Genusswelten unseren Beitrag dafür leisten, Ressourcen umweltschonend einzusetzen und das Recycling unserer Produkte bis zu Ende zu denken. Wir freuen uns über die nachhaltigen Kaffeefolien und diesen wichtigen Schritt hin zu einem verantwortlichen Umgang mit diesen Ressourcen“, sagt Corinna Pape, Geschäftsführerin der ETTLI Kaffee GmbH.

Menü