Wie machen wir klimaneutral und nachhaltig produzierten Kaffee attraktiv für alle Konsumenten? Nachhaltig zu wirtschaften ist für uns tief im Unternehmenskern verankert. Wir arbeiten mit ausgewählten klimaneutralen Farmen im direkten Kontakt zusammen. Auf diesem Weg tun wir Gutes für die Umwelt und die Farmer erhalten den bestmöglichen Preis für ihre Kaffeebohnen. Der Preis, der im direkten Handel gezahlt wird, ist in der Regel viel höher als bei Fair Trade oder Bio Kaffees. Jede Tasse Kaffee – klimaneutral und sozial gerecht erzeugt – kann also einen großen Unterschied machen. Voraussetzung ist jedoch, dass Kunden den Mehrwert erkennen.

Klimaneutralität betrifft die gesamte Lieferkette des Kaffees – von der Kaffeekirsche bis in die Tasse. Dabei stehen Energie und Klimaneutralität bei uns in direkter Verbindung zueinander.

Der jährlich stattfindende Climathon ist ein 24-stündiger Ideen-Marathon, der weltweit auf 6 Kontinenten in über 56 Ländern und 145 Städten stattfindet. Er bringt unterschiedliche Akteur*innen zusammen, um gemeinsam die größten Herausforderungen in unseren Städten in den Blick zu nehmen und konkrete Lösungen für mehr Klimaschutz und Klimagerechtigkeit zu entwickeln. Dieses Jahr hat ETTLI erstmals gemeinsam mit der Stadt Karlsruhe den Climathon ausgerichtet und diesen virtuellen 24h Hackathon im Impact Hub Karlsruhe veranstaltet.

Studierende, Kreative, Unternehmer*innen, politische Entscheidungsträger*innen, Experten*innen bis hin zu engagierten Bürger*innen haben teilgenommen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten wurde an Antworten auf unsere Klima-Herausforderungen getüftelt. An sogenannten Challenges haben die Teilnehmer in interdisziplinären Teams gearbeitet. Begleitet wurden die Teams dabei von Coaches des Impact Hub und von Experten der Partner.

Alle Challenges wurden von den lokalen Partnern gestellt. Mit unserem Fokus auf nachhaltigem Konsum wollten wir bei unserer Challenge wissen: „Wie kann man nachhaltigen Kaffee massentauglich machen?“

Am Ende des Climathons waren wir wahnsinnig überrascht über die Ideen. Die jeweiligen Teams mussten in einem zweiminütigen Pitch Video ihre entwickelte Idee kurz vorstellen. Dabei waren wir begeistert, wie kreativ die Ideen waren – denn alles fand in nur 24 Stunden statt! Wir freuen uns schon auf den nächsten Climathon. Jetzt fängt die Arbeit erst an. Wir müssen schauen, ob und wie sich die Idee integrieren lässt.

Menü