ZUTATEN FÜR EINE WINTERLICHE LINZERTORTE

300 g Mehl, 2 TL Backpulver, 200 g Butter, 200 g gemahlene Haselnüsse, 225 g Zucker, 1 TL Kakao, 1 geh. TL Linzertorten­ gewürz, 200 g Himbeere/Johannisbeere-Marmelade, 1 Eigelb, 1 TL Sahne, 2 TL Kirschwasser

Die Linzertorte ist ein traditionsreiches Rezept. In dieser Torte offenbart­ sich das älteste überlieferte Tortenrezept der Welt. Bereits im 17. Jahrhundert rührten es die Bäcker fleißig in ihren Backstuben zusammen. Und schon von lange steht dieser festliche Kuchen in der Weihnachtszeit bei Jessi auf der Kaffeetafel, verströmte eine Geruchs-note von Zimt, Vanille und Nüssen, der sie heute noch nicht widerstehen kann.

Am liebsten würde Jessi den Duft in einem gut verschlossenen Glas das ganze Jahr mit sich herumtragen und in schwachen Momenten eine vorweihnachtliche Dosis davon nehmen. Gebacken werden kann die Linzertorte­ das ganze Jahr, doch begeistert sie durch die zimtige Gewürz-Komponente besonders zur Weihnachtszeit.

Und so gelingt die festliche Torte:

Alle Zutaten, bis auf das Eigelb, die Sahne und die Marmelade, mit einem Knethaken vermischen. Diesen für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Eine Springform (Durchmesser 28cm) einfetten. Dann 2/3 des Teiges ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen und ei-nen 2 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mit der Marmelade bestreichen. Vom restlichen Teig Sterne ausstechen und diese darüberlegen. Das Eigelb verquirlen, mit der Sahne vermischen und die Sterne sowie den Rand bestreichen.

Den Kuchen für ca. 45 – 50 Minuten je nach Backofen bei Umluft 160 Grad goldbraun backen.

Menü